Lehrgang „Umgang mit Regelwerken“ ein voller Erfolg
Ingmar Hahn
13.10.2016

Am 08. Oktober veranstaltete die Abteilung Schwimmen im Deutschen Behindertensportverband (DBS) erstmalig eine Fortbildung zum Thema „Umgang mit Regelwerken“ in Braunschweig. Der Einladung, die u.a. auch über die Landeskampfrichterobleute des DSV bundesweit verteilt wurde, folgten 17 Teilnehmer, darunter Schiedsrichter, Sportkoordinatoren und Vereinsverantwortliche. Zu Beginn der Fortbildung bekamen die Teilnehmer durch Referent Ingmar Hahn, der für die Regelwerke im DBS verantwortlich ist, einen Überblick, welche Regelwerke es gibt. Hierbei wurden dann auch die Parallelen zu den Regelwerken des DSV aufgezeigt sowie auf die internationalen Regelwerke Bezug genommen. Nach dieser Einführung hatte Hahn insgesamt über 40 Fragestellungen zum Regelwerk, die ihm in der Praxis gestellt wurden, zusammengestellt. Die Teilnehmer konnten dann eigene Fragestellungen ergänzen. Diese Fragestellungen wurden in kleinen Gruppen selbstständig anhand der zur Verfügung gestellten Regelwerke bearbeitet. Dabei kam es Hahn darauf an, dass auch die richtigen Fundstellen herausgearbeitet wurden. Die Gruppen wurden so zusammengestellt, dass sich die Teilnehmer mit unterschiedlichem Wissenstand ergänzen konnten. Während der Gruppenarbeiten stellte sich schon schnell heraus, dass viele am Beckenrand gestreute Gerüchte, insbesondere zu inklusiven Veranstaltungen, sich schnell in Luft auflösten, wenn man das entsprechende Regelwerk des Verbandes, unter dessen Obhut die Veranstaltung stattfindet, zur Hand nahm. Nach Beendigung der Gruppenarbeiten wurden die Ergebnisse dann durch die Gruppen vorstellt und anhand der „Musterlösung“ besprochen.

Insgesamt waren alle Teilnehmer von der Art und Weise der Durchführung dieses Lehrgangs zu diesem relativ trockenen Thema sehr angetan. Auch für die Teilnehmer aus DSV-Reihen war es eine gute Möglichkeit, ihr Wissen im Bereich der Inklusion auszubauen um auch hier viel sicherer agieren zu können, denn immer mehr Veranstaltungen werden mittlerweile inklusiv durchgeführt.

Durch den DBS werden jährlich unterschiedliche Arten von Lehrgängen angeboten, die für die Teilnehmer derzeit kostenlos sind. Insbesondere in diesem Jahr besteht noch die Möglichkeit der Fortbildung von DSV-Kampfrichtern in Sachen Inklusion. Der hier konzeptionierte Lehrgang von max. 3 UE lässt sich problemlos in jeder normale Schiedsrichter-/Kampfrichterfortbildung einbauen. Anfragen hierzu sind zu stellen an: Ingmar Hahn, Mail: ingmar.hahn@abteilung-schwimmen.de.

Ingmar Hahn