EM Schwimmen - 4 . Wettkampftag - Finals
Bernhard von Welck
04.05.2016
Anhänge:

Torben

Halbzeit in Funchal 8 Finalisten, leider nur eine Silbermedaille. Damit ist das Duzend voll und das deutsche Team erreichte bisher 2 x Gold, 4 x Silber und 6 x Bronze! Torben Schmidtke wollte Gold, und es wurde leider Silber. In 1.23,77 lag er knapp hinter seinem Dauerrivalen Bohodayko aus der Ukraine. Stark begonnen fehlte auf den letzten Metern die Power, um als Erster anzuschlagen. Weiter folgten drei 4. Plätze. So hart kann es manchmal zugehen. Nils Grunenberg (SB5) war der Erste. Er verschluckte sich 2 mal auf der Strecke und war somit noch zufrieden mit der Platzierung, jedoch nicht mit der indiskutablen Zeit von 1.41,12. Verena Schott (SB5) hatte das Pech, das eine weitere Ukrainerin in ihre Startklasse hier vor Ort umklassifiziert wurde. Sie wurde auch prompt erste und Verena rutschte mit ihrer guten Zeit von 1.51.0,54 aus den Medaillenrängen. Die Nächste war Maike Schnittger in der zusammengelegten Startklasse S12/S13. Sie schwamm ein super Rennen über 100 Freistil und belegte mit der neuen deutschen Rekordzeit von 1.01,09 leider ebenfalls den undankbaren 4. Platz. Einen 5. Platz erreichte Tobias Pollap (SB7) über 100 Brust, einen 6. Platz Peggy Sonntag (SB6) über die selbe Strecke - es war ihr erstes Finale bei der ersten großen internationalen Meisterschaft - , Annke Conradi (S3) einen 6. Platz über 100 Freistil und Christoph Burkard (SB5) einen 7. Platz über 100 Brust.

Bernhard von Welck